Archiv Schuljahr 2018/2019 Projekte

Bilder aus der Nachmittagsbetreuung 2018/2019



       

Beachvolleyball Junior School Cup am 28. Juni 2019



 

Am 28. Juni 2019 fuhren wir voller Motivation ins wunderschöne Freibad nach Fürstenfeld, wo ein großes Quattro-Beachvolleyball-Turnier für SchülerInnen aller Schulformen und jedes Alters veranstaltet wurde. Aus ingesamt 36 Teams, die am Turnier der Sekundarstufe I teilnahmen, konnten wir den ausgezeichneten 5. Platz belegen. Im Viertelfinale trafen wir leider auf den späteren Sieger des Turniers, der uns letztlich aus dem Bewerb warf. Nichts desto trotz können wir stolz auf unsere großartige Leistung sein. 

Eine ganz besondere Gruppe – Sprachstartgruppe (DaZ)



Auch im heurigen Schuljahr gab es eine Sprachstartgruppe Deutsch. Insgesamt starteten wir mit 15 SchülerInnen unterschiedlichster Nationen – Ungarn, Syrien, Afghanistan, Albanien, Philippinen, Brasilien, Slowenien, Kroatien – und Erstsprachen in ein lehrreiches Jahr, nachdem wir nun auf sehr gute Fortschritte und Ergebnisse zurückblicken dürfen. Im Laufe des Jahres konnten einige SchülerInnen dem „normalen“ Schulalltag eingegliedert werden und aus der DaZ-Klasse mit gutem Gewissen entlassen werden.

Danke für euer Engagement und eure Mitarbeit! Ihr könnt auf eure Fortschritte immens stolz sein!

Eure DaZ-Lehrerinnen

Christine Holler und Nora Wastl

Rizzi in Leibnitz



Transition – ein Wort, das von der VS Leibnitz und NMS1 Leibnitz in der vorletzten Schulwoche umgesetzt wurde. Gemeinsam gestalteten die SchülerInnen der jeweiligen Kreativgruppen eine ca. 30m lange Mauer in der NMS nach Motiven des amerikanischen Künstlers James Rizzi. Im Vorfeld entwarf die Kreativgruppe der 1. Klasse der NMS1 Postkarten und Briefmarken für Leibnitz und so entstand die Idee zur Gestaltung dieser Mauer. Die KreativschülerInnen der VS waren sofort bereit, sich dem Thema anzuschließen und nach gemeinsamer Planung ging man an die Arbeit.

Es wurde in größter Hitze, aber mit sehr viel Engagement und Begeisterung, gearbeitet. Unter Leitung von Renate Wacker und der Mithilfe von Regina Sturmann (Kreativlehrerin NMS1) und Monika Schittegg (Kreativlehrerin VS) setzten die SchülerInnen in 3er Gruppen ihre Entwürfe um. Die Motive drehen sich alle um Schule. So entstanden Häuser, die unter anderem wie Pinsel, Bleistifte, Bücher, Bälle… aussehen. Am Ende waren nicht nur die Kinder bunt und erschöpft, sondern auch die Mauer besticht nun durch ihre fröhliche und bunte Gestaltung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.

Renate Wacker

Bezirksschwimmtag am 18. Juni 2019



Am 18. Juni fand der Bezirksschwimmtag in Leutschach statt. Die Schüler und Schülerinnen der NMS 1 Leibnitz traten in den Disziplinen Brust, Freistil und Rücken gegen Schüler und Schülerinnen vieler anderer Schulen an. Für enormen Spaß sorgte das Staffelschwimmen, bei dem Gruppen aus je vier Schwimmbegeisterten sich beim Fortbewegen mit einer Matratze, mit einem T-Shirt, mit einem Ball in Rückenlage bzw. mit dem Brett um einen Stockerlplatz kämpften.

In den Einzelbewertungen konnten unsere Kinder in Summe 19 Medaillen gewinnen. Die zwei zu gewinnenden Pokale für die Mannschaftswertung gingen ebenfalls an die NMS 1 Leibnitz.

 
 

Autorenlesung "Scary Harry" von Sonja Kaiblinger für die 1. und 2. Klassen



Am 17. Juni 2019 besuchte die junge Jugendbuchautorin Sonja Kaiblinger aus Niederösterreich unsere Schule und hielt eine Lesung zu ihrer Reihe "Scary Harry". Sie begeistere unsere Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klassen mit ihrer charmanten und spannenden Erzählweise. Die Kinder konnten im Anschluss an die Lesung sogar Autogrammkarten von der Autorin selbst signiert ergattern. So manch ein Kind wird bestimmt bald ein Buch dieser Serie im Regal zu Hause stehen haben. 

Wir danken der Leibnitzer Buchhandlung Hofbauer für die organisatorische und finanzielle Unterstützung!

OUTDOOR – Klassenzimmer für die NMS 1  



 

Im Rahmen des UPCYCLING – Projektes hat die 4c Klasse 25 bequeme Hocker aus Getränkekisten hergestellt. Die Kisten wurden farbig gestaltet und mit einer Polsterung versehen.

Ein besonderer Dank gilt dem Getränkemarkt GOGL, der die Getränkekisten gratis zur Verfügung gestellt hat, und dem Tapeziererfachgeschäft TDL aus Straß für die Möbelbezugsstoffe.

Die SchülerInnen der 4c Klasse waren mit Begeisterung dabei und sehen ihre Arbeit als Abschiedsgeschenk für ihre jüngeren Mitschüler.

Wienwoche der 4a



Am Montag, dem 10.6., fuhren wir zum Abschluss der 4. Klasse nach Wien. Der Ausflug startete um 8:50 am Leibnitzer Bahnhof. Die Zugfahrt war angenehm und ging schnell vorüber. Als wir dann endlich an Jugendherberge ankamen und unsere Zimmer betraten, waren wir von der Hitze überwältigt. Die Mädchen hatten ein Zimmer im 4. Stock, die Jungs ein Zimmer im 3. Stock. Nachdem wir das Zimmer bezogen hatten, fuhren wir mit der U- Bahn zum Timetravel. Es war ein sehr interessantes modern gestaltetes Museum.

Am Dienstag stand Schloss Schönbrunn auf dem Programm, wir bekamen eine Führung durch die einzelnen Räume des Schlosses. Anschließend besuchten wir das Planetarium. Zum Abschluss des Tages luden uns die Lehrer auf einen Kinobesuch ein. Wir sahen eine Neuverfilmung von Aladdin.

Am Mittwoch besuchten wir dann das technische Museum. Jeder durfte sich alleine umschauen. Nach dem Mittagessen hatten wir eine Führung durch den Stephansdom. Am Abend gingen wir dann in das Musical: I’m from Austria.

Donnerstag durften wir uns den Tiergarten Schönbrunn anschauen. Am späten Abend besuchten wir dann noch den Prater. Dies war auch der Abschluss der letzten gemeinsamen Schullandwoche der 4a.

Am Freitag ging es dann leider nach Hause.

Es war ein toller Abschluss.

 

Lisa Leski und Ronja Wallner

Erasmus+ Schulbesuche in Oulu Finnland



Schulbesuch in Oulu - Finnland

Durch das EU Projekt Erasmus+ „Pathway to inclusion“ hatte ich mit zwei Kolleginnen die Möglichkeit, das finnische Schulsystem unter dem besonderen Blickwinkel der Inklusion kennenzulernen. In Oulu, eine Stadt im hohen Norden von Finnland, besuchten wir einige Schulen und die Universität.

Von hohem Interesse war für uns natürlich das Kennenlernen des finnischen Schulsystems, wie Ressourcen eingesetzt werden und der Vergleich mit unserem System, speziell die Inklusion betreffend.

Bei allen Schulen, die wir besuchten, konnten wir folgende Leitsätze immer wieder erkennen:

Die LehrerInnen orientieren sich grundsätzlich an ihren Leitsätzen:

  • Mach deine Arbeit so gut du kannst
  • Lebenslanges Lernen ist das Ziel aller
  • Arbeite nicht nur für dich selbst

In Oulu befindet sich eines von fünf Zentren der Valteri Schule. Hier erhalten SchülerInnen mit besonderen Bedürfnissen von Spezialisten die speziell für sie notwendigen Therapien. Die Stammschulen übermitteln dem Lehrerteam in Valteri das Unterrichtsmaterial, damit auch dieser Teil nicht vernachlässigt wird. Einige SchülerInnen verbringen die ganze Schulzeit in dieser Einrichtung.

Interessant war auch der Besuch an der Universität. Studenten, die sich für das Lehramt entscheiden, müssen eine Aufnahmeprüfung bestehen. Dafür sind 70 Bücher zu lesen und erst nach dem bestanden Aufnahmegespräch wird man aufgenommen. Wir erfuhren, dass sich im vergangenen Jahr 1121 Studenten für ein Lehramtstudium interessierten, aufgenommen wurden aber nur 120, 504 waren an der Ausbildung zum Lehrer für Schüler mit besonderen Bedürfnissen angemeldet, aufgenommen wurden aber nur 20.

Am Ende dieser ereignisreichen und informativen Woche kamen wir zu der Einsicht, dass wir an unserer Schule die Inklusion intensiver leben und wir in diesem Punkt auf jeden Fall nicht schlechter abschneiden als Finnland.

 

Dir.in Doris Gsellmann, Roberta Sommer, Renate Wacker

Bezirkssportfest 04. Juni 2019



Beste Bedingungen und „Kaiserwetter“ bis zur Siegerehrung. Ein tolles Bezirkssportfest, organisiert von den Lehrern und Lehrerinnen der NMS 1, NMS 2 und dem Polytechnikum auf der Leibnitzer Leichtathletikanlage.

Unterstützt wurden die Organisatoren von den vielen Schülern und Schülerinnen, die bis zum Schluss toll mithalfen.

Unsere aktiven Buben und Mädchen gingen topmotiviert in den Dreikampf aus 60 m Sprint, Weitsprung und Wurf/Kugel.

Außerdem wurden in den Staffelbewerben die Bezirkssieger ermittelt.

 

Im Staffellauf der Mädchen (Gruppe D) hat unsere Schule den 1. Platz belegt.

In der Kategorie Knaben B erreichte Nico Buzeti (4b) den ausgezeichneten 6. Platz und in der Kategorie Mädchen D gelang Glasgow Helen (1b) ebenfalls das Ergattern des 6. Platzes.

44. Raika-NMS-Cup



Beim 44. Raika-NMS-Cup im Feldfußball erreichte unser U15-Schulteam am 3. Juni 2019 in Großklein den 4. Rang.

Unsere stolzen Fußballer in diesem Schuljahr waren:            

AGANOVIC Sedin (2b), SCHAFFER Matthias (2b), BERCHTOLD Angelo (3a), HÖDL Peter (3a), KEBER Florian (3a), MAKSIMOVIC Stefan (3a), KERN Alexander (3b)

ELMER Nico (4a), HOLLER Nick (4a), LIELEG Dominik (4a), KREUZHUBER Sebastian (4a), ELMAS Serhat (4b), BUZETI Nico (4b), DELIU Genild (4c), KIRCHMAYER Elias (4c)

Die 2b in Gnas



Vom 27. bis zum 29. Mai 2019 fanden die Projekttage der 2b in Gnas statt. Leider wurde unsere Klasse nicht von besonders gutem Wetter gesegnet und wir mussten die meiste Zeit drinnen verbringen. Zum Glück bot Gnas den SchülerInnen genügend Möglichkeiten, um sich auch ohne „Freigang“ auszutoben. Es gab ein Hallenbad, eine Kletterwand und eine Indoor-Minigolfanlage. Auch in der Sporthalle und im hauseigenen Fitnessstudio konnte man sich so richtig austoben. Trotz des durchgehenden Regens können wir auf drei besonders schöne Tage zurückblicken.

Projekttage der 3c in Gnas  



 

Die Projekttage der 3c fanden dieses Jahr in Gnas statt. Obwohl es der Wettergott nicht besonders gut mit uns meinte, waren die drei Projekttage dennoch ein tolles Erlebnis für die Schüler und Schülerinnen.

Während eine Gruppe nach der Ankunft eine kleine Wanderung rund um Gnas machte, erkundete die andere Klasse die Ausstattung des Jufas. Nach dem Mittagessen ging es entweder ins Hallenbad oder in die Sporthalle mit anschließender Erkundung von Gnas.

Am Dienstag fand ein Konfliktmanagementworkshop, in dem die Schüler und Schülerinnen lernten wie sie mit Streit besser umgehen konnten statt und am Nachmittag standen unterschiedliche Outdoorgames in Art von Gruppenspielen und Wettbewerben am Programm.

Am Abend ging es ins Hallenbad und anschließend für einige noch ins Fitnessstudio. Aber auch das Jufa mitsamt seiner Einrichtung wurde von den Schülern und Schülerinnen gerne genutzt. Eine besonderes Highlight war die Boulderwand sowie Minigolf und Tischfussball. Nach dem Frühstück am Mittwoch wurde alles eingepackt und noch ein wenig Zeit im JUFA verbracht bis der Bus die Schüler und Schülerinnen zu Mittag wieder zur NMS zurückbrachte.

 

Inklusionsspielefest 2019



Am 15. Mai 2019 fand in Arnfels der „Inklusionssporttag“ der Bildungsregion Südweststeiermark statt. 25 Schüler/innen der 2b und 18 Schüler/innen der 3b der NMS 1 Leibnitz nahmen voll Begeisterung an den Aktivitäten teil. Die Disziplinen gingen von Sackhüpfen, Ringe werfen, Dosen schießen über Einrad fahren und Stelzen gehen bis hin zu einem Rollstuhlparcours. Zwischendurch bekamen die Teilnehmer/innen als Stärkung Würstel und Getränke. Der Ausflug war trotz Regenwetters für alle Beteiligten ein Highlight.

 

Abenteuer Retzhof der 1c vom 13. bis 17. Mai 2019



„Die Klassengemeinschaft ist auf jeden Fall besser geworden“, sind sich die SchülerInnen der 1c einig. Natürlich, denn die Projekttage am Retzhof hatten einiges zu bieten. Teambuilding, Stärkentraining und gemeinsamen Abenteuern standen im Vordergrund. Höhepunkte einer doch sehr kühlen Woche waren das Klettern im abenteuerlichen Klettergarten und das Bauen eines eigenen Floßes. Auch vom Bogenschießen und Lagerfeuer mit Steckerlbrot waren unsere SchülerInnen begeistert. Alles in allem konnten sich alle über eine sehr gelungene Woche freuen.

Projekttage am Retzhof der 1b vom 13. bis 17. Mai



Sigi erzählt:

Wir haben die Projektwoche beim Retzhof verbracht. Es war sehr schön. Am ersten Tag war das Wetter nicht schön, deshalb haben wir die Zeit drinnen verbracht. Wir haben eine Klassenflagge gestaltet. Ganz am Anfang hat jeder eine Idee gehabt, dann haben wir diese ganzen Ideen zusammengefügt und es ist ein Bild mit jedem Namen in der Klasse entstanden. Wir haben die Flagge in der Klasse aufgehängt.

Am zweiten Tag war das Wetter zwar auch nicht so gut, aber es war schon besser. Ganz am Anfang haben wir ein Seilspiel gespielt, das Feuerwehrspiel. Wir haben zwei Teams gemacht. Dann haben wir noch ein paar Runden Seilziehen gemacht.

Am dritten Tag war das Wetter wieder etwas besser. Wir hatten viele Spiele im Wald. Die erste Aufgabe war, dass wir etwas vom Wald finden, das zu uns passt, und wir mussten auch sagen, warum es zu uns passt. Die zweite Aufgabe war, ein Sofa zu bauen aus Holz und Grass. Es war sehr lustig und jeder hat auch geholfen. Das dritte Spiel hieß „Luchs und Reh“. Beim vierten Spiel mussten wir 20 Dinge, die im Wald versteckt waren, suchen.

Am vierten Tag sind wir dann endlich klettern gegangen. Es war wirklich sehr sehr lustig.

Am fünften und auch letzten Tag sind wir Floßbauen gegangen. Das Floß haben wir aus Holz und Fässern gebaut. Zum Schluss hat es noch Steckerlbrot gegeben und es war sehr gut. Die Woche war nicht nur schön, sondern sie ist auch leider sehr schnell vergangen.

„Der Freitag war mein Lieblingstag, weil wir da im Wald Floß bauen waren. Ich fand es voll cool, dass die ganze Klasse mitgeholfen hat.“ (Helen)

 

„Das Essen war sehr lecker und die Projektwoche war sehr lustig!“ (Emily)

 

„Wir haben begonnen, ein eigenes Floß zu bauen. Wir haben hart geschuftet und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Das Floss ist geschwommen! Die Woche war wirklich cool.“ (Jason)

 

„Ich habe meine Höhenangst überwunden.“ (Noah)

 

„In der Projektwoche hat mir das Floßbauen am besten gefallen, da wir alle als Team zusammenarbeiten mussten.“ (Sarah)

 

„Die Projektwoche war einfach nur spaßig.“ (Julian)

 

„Das beste Erlebnis im Retzhof war das Klettern, weil ich mich am Anfang nicht getraut habe, dann bin ich aber hochgeklettert.“ (Mirnes)

 

„Wir hatten trotz des Regens viel Spaß im Haus.“ (Marcel)

Projekttage der 1a im Schloss Retzhof



Alle ersten Klassen verbrachten ihre Projekttage vom 13. bis 17. Mai 2019 im Schloss Retzhof in Leitring. Die Schülerinnen und Schüler wurden von den Outdoor-Trainern ausgezeichnet betreut. Viele unterschiedliche Aktivitäten, wie Bogenschießen, Ballspiele und Floßbau mit anschließender Floßfahrt über einen See sorgten für jede Menge Spaß und Action. Besonders gut gefiel den Kindern der 1a der Kletterpark. Auch wenn uns das Wetter nicht ganz mitspielte, waren es fünf wunderbare Tage, die den Kindern sehr gut gefallen haben.

 

„Aufnahmetest – Keine Panik" - AMS Leibnitz



 

Die Schülerinnen und Schüler aller 4. Klassen konnten heuer das erste Mal ein ganz neues Angebot des AMS Leibnitz zur Vorbereitung auf den Einstieg ins Berufsleben kennenlernen. Beim Einstieg ins Berufsleben sind die Jugendlichen meistens mit einem Aufnahmetest konfrontiert. Um die oftmals vorhandenen Ängste und Unsicherheiten in diesem Zusammenhang zu reduzieren und um den Jugendlichen zu zeigen, dass man sich auf einen Aufnahmetest auch vorbereiten kann und die meisten üblicherweise abgefragten Wissensbereiche auch üben kann, hat das AMS Leibnitz dieses Angebot entwickelt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass unsere SchülerInnen an 3. Terminen an diesem neuen Angebot mit großem Interesse teilgenommen haben. Sie erhielten äußerst wertvolle Informationen und vor allem Tipps, wie sie sich gut auf einen Aufnahmetest vorbereiten können und dass sie diesbezüglich keine Panik zu haben brauchen.

Projektwoche Wien der 4c vom 06.05 bis 10.05.2019



Große Vorfreude auf unsere gemeinsame Wienwoche lag in der Luft, als wir gemütlich mit Zug und U-Bahn in die Bundeshauptstadt anreisten und das JUFA Wien – Simmering, als unsere Unterkunft, endlich beziehen konnten. Den Auftakt unserer Sightseeingtour machte das „Time Travel“ Museum – eine Zeitreise durch die Geschichte Wiens. In Schönbrunn ließen wir uns bei einer Schlossführung in die Zeit der Habsburger zurückfallen, genossen die bunte Tierwelt im Tiergarten, erlebten schwindelnde Höhen am Donauturm, vor allem aber auch im Prater, ließen uns durch das moderne Wien chauffieren und entdeckten dabei spannende architektonische Gebäude. Eine Führung im Kunsthaus Hundertwasser erinnerte uns, wie sehr wir mit der Natur verbunden sind, und wie bunt das Leben sein kann. Als Musicalhöhepunkt stand heuer „Bodyguard“ am Programm, das uns so sehr durch Tanz und Gesang ansteckte, dass wir auf dem Heimweg in der U-Bahn die Lieder gemeinsam sangen. Aber auch der Sport kam nicht zu kurz, da wir beim Sammeln der abwechslungsreichen Eindrücke, natürlich viele Kilometer zu Fuß unterwegs waren. Kraft sammelten wir dann wieder am Buffet im Jugendgästehaus, das keine Wünsche offenließ. Die gemeinsame Zeit in Wien verging sehr schnell, war lustig und gemeinschaftsfördernd.

Workshop „Alles rund um die Lehre“ am 08.05.2019



 

 

Am 08.05.2019 nahmen 20 Schüler und Schülerinnen unserer 4. Klassen, die im Anschluss an die Pflichtschule eine Lehrausbildung machen möchten, an einem Workshop des AMS Leibnitz statt, der sich durch unterschiedliche Vorträge mit allen relevanten Aspekten zum Thema Lehre/ duale Ausbildung beschäftigte. Durch kompetente und schülergerecht aufbereitete Informationen von unterschiedlichen Einrichtungen (z.B. AK, AMS etc.) erhielten unsere SchülerInnen in kompakter Form die wichtigsten grundlegenden Informationen. Wichtig war auch, dass sie nun Bescheid wissen, an wen sie sich bei Problemen und Fragen vor (z.B. Lehrvertrag) und während der Lehrausbildung wenden können.
 

GRAZ – einmal anders – Projekttage der 3a



Während unserer Projekttage vom 8.4. bis 10.4.2019 hatten wir die Möglichkeit, unsere Landeshauptstadt Graz ganz ohne Shopping kennen zu lernen. Unseren Lehrern, Frau Langbauer und Herrn Hanschekowitsch, ist es gelungen, ein vielseitiges Programm zusammenzustellen und uns zu begeistern.

Geschichtliches, sowohl über die Innenstadt als auch über den Schlossberg, erfuhren wir mit Hilfe einer Wissensrallye. Auch in der Landesbibliothek hörten wir viel über die ältesten und wertvollsten Bücher der Steiermark, konnten sie auch bestaunen und sahen auch, wie sie restauriert werden.

Kulturelles wurde uns im Jugendtheater „Next Liberty“ geboten. In einem Workshop bekamen wir Einblick in die Arbeit der Schauspieler hinter den Kulissen. Anschließend genossen wir das Theaterstück „Herr Mozart wacht auf“.

Wir wurden durch das ORF-Landesstudio Steiermark geführt und bekamen Auskunft, wie Radio- und Fernsehsendungen gemacht werden.

Im MUWA (Museum der Wahrnehmung) konnten wir verschiedene optische Täuschungen an Stationen erkennen und probieren.

Schließlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Alle Schüler rutschten von Europas höchster Rutsche, der Schlossbergrutsche. In den Mittagspausen schlemmten wir Riesenpizza, Riesenhamburger, Riesencola – was das Herz begehrte!

Ein sportlicher Abschluss unserer Graz-Tage folgt noch in der letzten Schulwoche, in der wir noch den Grazer Hausberg, den Schöckl, bezwingen wollen.

Unsere Lehrer waren mit uns während dieser Zeit sehr zufrieden, weil wir zu allen Terminen, vor allem in der Früh am Bahnhof, pünktlich erschienen sind.

DIE 3A

       

Improtherater der GTS



Improvisationstheater der GTS kann …

 

…         die Sozialkompetenz stärken indem wir lernen, einander zu helfen

…         unsere Selbstkompetenz fördern und entwickeln, wenn wir uns trauen, unseren ersten Einfall zu verwenden

…         Kreativität anregen, indem wir auf unsere Phantasie vertrauen

…         uns unsere Ideen austauschen lassen, wenn wir einander Vorschläge machen und auf sie eingehen

…         Resilienz & Achtsamkeit stärken, indem wir das Vorausplanen sein lassen und im Moment handeln

…         Mut zum Scheitern machen

 

Das, aber vor allem Spaß und eine schöne Zeit in der Gemeinschaft erleben 12 SchülerInnen der NMS 1 im Rahmen eines Improtheater Workshops, welches in Kooperation zwischen dem Jugendzentrum Leibnitz und der GTS in zwei 4wöchigen Blocks stattfindet. Was den SchülerInnen dabei am besten gefällt, lesen Sie selbst:

Am Improtheater Workshop gefällt mir am besten …

… dass man die Sachen erfindet und es keinen Text gibt, den man lernen muss!

… die Spiele, weil sie so abwechslungsreich sind!

… alles, weil’s cool und lustig ist!

… das Spiel „I say yeah!“ – da können wir nämlich ganz laut sein!

… der „gordische Knoten“, weil man da mit allen gemeinsam großen Spaß hat!

 

Frühjahrsputz und Müllsammeln der Gemeinde Leibnitz



Die 1.b, 3.a und 3.c Klasse der NMS 1 Leibnitz nahmen an der Aktion „Frühjahrsputz“ teil. Mit Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet, waren alle drei Klassen von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr unterwegs, um Müll zu sammeln. Die Kinder waren hochmotiviert. Wir waren erfreut, dass wir heuer viel weniger Müll im Raum Leibnitz gefunden haben. Wir sammelten Dosen, Flaschen und viel Plastikmüll. Besonders schlimm waren die Unmengen an Zigarettenstummeln, die wir in mühevoller Arbeit aufgehoben haben. Um 10.30 Uhr trafen sich alle teilnehmenden Klassen im Städtischen Bad und wurden von der Gemeinde mit einer Semmel, einem Apfel und Getränken versorgt. Vielen Dank dafür! Uns hat der Tag sehr viel Spaß gemacht und wir glauben, dass diese Aktion für unsere Schülerinnen und Schüler ein nachhaltiges Erlebnis war.

 

Projekttage der 3b in Graz



 

Am Donnerstag, dem 02.05.2019, war unsere Klasse zu Besuch beim ORF Steiermark in Graz. Als wir angekommen sind, wurden wir schon von einer ORF-Mitarbeiterin erwartet, mit der wir anschließend die Sendestudios und Aufnahmeräume besichtigen durften.

Dabei wurde uns erklärt, wie interessant und umfangreich die Arbeit eines Fernseh- und Radiomoderators ist. Ein Nachrichtensprecher hat die schwierige Aufgabe immer seriös und professionell die unterschiedlichsten Tagesnachrichten vorzutragen. Obwohl man sich Sendestudios meistens stressig vorstellt, war es recht simpel gehalten.

Am Nachmittag waren wir auch im Volkskundemuseum, wo wir eine alte Rauchstube gesehen haben. Im Volksmund wird diese auch als „Rauchkuchl“ bezeichnet. Eine Rauchstube ist ein kleines Häuschen, das mit der Hilfe von Rauch abgedichtet wurde, daher kommt auch der Name Rauchstube.

Im Volkskundemuseum wurden uns auch alte Mythen erzählt. Hinter mehreren der alten Geschichten steckte viel Aberglaube.

Es war ein sehr lustiger und interessanter Tag in Graz.

Piet Ploder

Märchenprojekt der 1bc im April und Mai 2019



So macht Deutsch-Unterricht Spaß! Im Rahmen eines groß angelegten Märchenprojektes durften unsere Kinder der 1b und 1c Märchen in Standbildern nachspielen. Die übrigen Klassenkameraden mussten dabei erraten, welches Märchen dargestellt wird. Um welches Märchen handelt es sich? Unsere Kinder wussten es ad hoc!

Gewaltprävention und Jugendschutzgesetz



Im April  wurden die  4. Klassen vom Kontrollinspektor H. Moder  einen Vormittag  lang ausführlich und anschaulich über das neue Jugendschutzgesetz und einen Überblick über das Strafrecht informiert.

Typische Gefahren, wie das Internet, verschiedene Suchtmittel, Mobbing wurden anhand von Fallbeispielen besprochen.

Die für die Jugendlichen rechtlichen Rahmenbedingungen (z.B. Ausgehzeiten, Strafmündigkeit usw.) waren zentrale Inhalte dieses äußerst gelungenen und interessanten Workshops.

Styria goes to school!



On Tuesday the 2nd of April 2019, the 3rd meeting with our partnerschools from Slovenia took place this time in Sladki Vrh. The school principal Mrs. Andreja Košti and the german teacher Mrs.Katja Kocbek welcomed us in their school under the moto ‘‘Together at the borders‘.

Apart from the partnerschools Osnovna šola Sladki Vrh, Osnovna šola Toneta Čufarja Maribor, Osnovna šola Janka Glazerja Ruše and NMS 1 Leibnitz, šola Lučani from Serbia participated in these day’s activities too as it was a school guest.

The day started at 9:30 with a welcome speech in two languages which closed with an amazing performance of the the song ‚‘‘Shallow‘‘ sang by the school music group of Sladki Vrh. The programme went on with four different workshops. Afterwards the students had to present their work. Our escort teachers Mrs Katerina Chalkia (sports and language teacher) and Mr. Peter Nemeth (Music and Maths teacher) took actively part in the music workshop.

The lunch meal that all participants enjoyed together, was of course the best reward of this lovely day. Special thanks to the teachers who organised and supervised the workshops : Andrej Velikonja (creative drawing),  Saša Majcenič ( dance –choreography), Jelka Veit (music workshop) and Tamara Šela ( 3D drawing).

 

Bezirksfinale Schülerliga Fußball



Aufgrund von Renovierungsarbeiten beim SVL-Platz fand diesmal das Bezirksfinale am Sportplatz in Kaindorf statt. Gespielt wurde am Dienstag, dem 9.4.2019.

4 Mannschaften (NMS 1 Leibnitz, BG/BRG Leibnitz, NMMS Großklein, NMS St.Georgen) haben sich aus der Vorrunde (11 Mannschaften) für das Finale qualifiziert. Gespielt wurde in Turnierform jeder gegen jeden.

Die Mannschaft der NMMS Großklein hat sich mit drei Siegen den Bezirkstitel geholt. Den 2. Platz belegte das BG/BRG Leibnitz.

Unsere U13-Schülerligamannschaft hat sich den hervorragenden dritten Platz geholt.

Die NMMS Großklein hat sich für die Hauptrunde im Landesbewerb qualifiziert (29.5 - 3.5.2019) und das BG/BRG muss in die Qualifikationsrunde, die vom 8.4 -26.4.2019 stattfindet.

 

bfi-Vortrag: Lehre mit Matura



Am 9. April durften die SchülerInnen der 4. Klassen einen Vortrag des bfi Leibnitz anhören, der die Lehre mit Matura in den Mittelpunkt rückte. Die Kinder, die nach Abschluss des 9. Schuljahres großteils eine Lehre machen wollen, wurden über die Vorteile der Lehre mit Matura informiert, über Herangehensweisen, Pflichten und Möglichkeiten. Insgesamt kam der Vortrag bei den Jugendlichen gut an und so mancher kam zu der Einsicht, dass Lehre mit Matura eine sehr gute Entscheidung ist. 

Transition: NMS 1 und VS 1



Am 14. März fand das erste Arbeitstreffen zwischen dem PädagogInnenteam der NMS 1 Leibnitz und dem der VS 1 statt. Der gemeinsame Nachmittag brachte uns die Arbeitsweisen unserer KollegInnen im Primarbereich nahe und führte uns die Problematiken vor Augen, mit denen sie tagtäglich umgehen müssen. Treffen dieses Charakters sind vor allem wesentlich, um Verständnis zu schaffen, nämlich Verständnis für die hohen Anforderungen, die an jede Einzelperson gestellt werden, und Verständnis für den Druck, unter dem Personen in dieser Berufssparte stehen. Geteilt wurden auch die Freuden am Lehrersein sowie kleine "Schmankerl" aus dem Lehreralltag.
Gekrönt wurde der anregende Nachmittag durch eine Kaffee- und Kuchenjause in der Schulküche.
Danke für die gute Kooperation!

Bezirksvolleyballturnier am 13. März 2019



 

Auf einen erfolgreichen Turniertag können die jungen Volleyballtalente der NMS 1 zurückblicken. Am 13. März 2019 kämpften unsere beiden sportlichen Mannschaften mit weiteren sieben Teams aus dem Bezirk um den Sieg. Dominant zeigten sich die beiden Teams aus Schwanberg, die auch das Finale unter sich ausmachten. Freuen durften sich unsere SchülerInnen schließlich über einen phantastischen 3. Platz und einen 6. Platz. Das Coach-Team ist sehr stolz auf euch! Macht weiter so und in dem Sinn: "Haut drauf!"

Besuch der Ausstellung „Intangible“



Die 4b Klasse besuchte während der Projektwoche vor den Semesterferien, am 15.02.2019, die Ausstellung der steirischen Malerin Mercedes Geissberger, in deren Arbeiten sich Schärfen und Unschärfen sowie Wechselspiele aus der zweiten und dritten Dimension gegenüberstehen. Durch die Ausstellung führte Herr Klaus-Dieter Hartl, Kurator der Galerie Marenzi. Im Anschluss an die Besichtigung und Besprechung der Bilder waren die SchülerInnen selber mit großer Begeisterung in der Galerie künstlerisch tätig.

 

Orientierungspraktikum von März bis Juni  



Wieder durchliefen künftige LehrerInnen das Orientierungspraktikum an unserer Schule und konnten einen Eindruck von der pädagogischen Praxis und dem abwechslungsreichen Schulalltag bekommen.

„Das Orientierungspraktikum war für uns die erste Möglichkeit den Schulalltag aus einer völlig neuen Perspektive zu erleben. Die Schule nicht als Schüler bzw. Schülerin, sondern als Lehrperson zu betreten, war für uns alle eine bereichernde Erfahrung. Wir fühlten uns hier in der NMSI Leibnitz sehr wohl und gut aufgehoben. An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Frau Direktor und dem ganzen Lehrerteam für die herzliche Aufnahme und gute Betreuung. Besonderer Dank gilt unserer Mentorin, die uns immer zur Seite stand und jederzeit für ein offenes und ehrliches Gespräch bereit war. Wir haben uns sehr gefreut, die SchülerInnen der 4c Klasse und der Deutschförderklasse kennenlernen zu dürfen“. 

Vernetzungstreffen mit der NMS Ehrenhausen



 

Am 28.2.2019 fand an der NMS 1 Leibnitz bereits das dritte ertragreiche Vernetzungstreffen mit der NMS Ehrenhausen statt. Der Austausch mit fachkundigen KollegInnen ist stets eine wertvolle Erfahrung zur Erweiterung des eigenen Horizonts. Im Fachbereich Deutsch wurden Methoden zum Lesetraining gemeinsam erforscht, das Englisch-Team beschäftige sich mit Leistungsbeurteilung und Korrektur und die KollegInnen der Fachgruppe Mathematik stellten ein neues digitales Rechenprogramm vor. 
Vielen Dank für die gut funktionierende Kooperation und die zahlreichen neuen Ideen! 
 

Cool bleiben statt zuschlagen



Cool bleiben statt zuschlagen

 

Unter diesem Motto stand die Projektwoche der 1c Klasse vom 11.2. – 15.2 2019.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wurde das Ziel für diese Woche formuliert – das Erreichen einer besseren Klassengemeinschaft, Rücksichtnahme auf andere und ein respektvoller höflicher Umgang mit allen.

Durch Spiele, Texte und Gesprächsrunden stand das Erkennen und formulieren von unterschiedlichen Gefühlen im Mittelpunkt. Alltägliche Schulsituationen wurden in Stationsgesprächen besprochen, analysiert, richtige bzw. falsche Lösungen gefunden und diskutiert. In sehr ehrlichen Gesprächsrunden sprachen die Schülerinnen und Schüler über Wut, über die Folgen von Wut und deren Auswirkung auf die Mitschüler. Sie erkannten, dass Wut ein Gefühl ist, das durchaus erlaubt ist und jeder von uns fühlt. Nur der Umgang mit der Wut ist entscheidend für den Betreffenden. Unter dem Motto „Dampf ablassen“ wurden ihnen unterschiedliche Möglichkeiten angeboten, um mit ihrer eigenen Wut umzugehen.

Zum absoluten Höhepunkt in dieser Projektwoche wurde von sehr vielen die Fantasiereise erklärt. Sie konnten dabei absolut entspannen und genossen diese innere Ruhe.

 

Am letzten Tag erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Klassenregeln. Mit ihrer Unterschrift unter dem Klassenvertrag erklärten sich fast alle Schülerinnen und Schüler bereit, diese Regeln bestmöglichst einzuhalten. Außerdem gestalteten sie noch Buttons mit individuellen Logos.

 

Als Beweis für die erfolgreiche Teilnahme bekam jeder eine Urkunde.

 

Schüler beim Arbeiten in der Projektwoche   Schülerin beim Arbeiten  Schüler beim Lesen Schülerinnen beim Lesen KLasse 1c 
 Schülerin  Besprechung zweier Schüler  Schüler beim Rollenspiel Schüler beim Rollenspiel  Schüler beim Spielen
 Schülerin hält dem Team die Daumen  Clustern der Meinungen  Dampf ablassen Intensives Arbeiten zum Thema  Stilleübung

Bezirksskimeisterschaften WEINEBENE 14. 2. 2019



Nach der Verschiebung von Dienstag Zu starker Wind) auf Donnerstag herrschte

Kaiserwetter auf der Weinebene bei den heurigen Bezirksskimeisterschaften.

Sonnenschein, beste Rennverhältnisse und eine topmotivierte Skitruppe.

Fünf Starter unserer Schule waren heuer dabei und kämpften um den Bezirkssieg im Riesentorlauf.

 

Unser Team:

Hödl Peter 3a

Mitteregger Julia 4a

Julia Sunko 3b

Resch Tobias 2a

Koller Lukas 2a

 

Mehr als erfreulich waren die beiden 3. Plätze

Unsere „Entdeckung“ Peter Hödl aus der 3a verfehlte den 2. Platz nur um 6 Hundertstel. Am Ende 3. Platz bei den „Größeren“ (Jugend II).

Bei den „Zwergen“ (Schüler I) holte sich Luki Koller aus der 2a ebenfalls eine „Bronzene“. Ausgezeichnete 6. wurde Julia Mitteregger (4a).

Gratulation unserem gesamten Team.

 

Projekt Safer Internet  



 

In der Projektwoche beschäftigte sich die 3c Klasse gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Öhlschläger und Frau Wippel mit dem Thema „Sicherer Umgang im Internet - Safer Internet“. Zuerst lauschten die Schüler und Schülerinnen gespannt einem Vortrag von Herrn Paierl von der Polizeiinspektion Leibnitz zum Thema Süchte zu. Danach gab es verschiedene Gruppenaufträge, die sich alle mit dem Thema „Richtiger Umgang mit Soziale Medien“ auseinandersetzten. In Kleingruppen suchten die Schüler und Schülerinnen mit Hilfe verschiedener Unterlagen die wichtigsten Informationen heraus und gestalteten damit ein Plakat im Stil von Keith Haring. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich dabei intensiv mit verschiedenen Internetthemen wie z.B. Whatsapp, Facebook, Snapchat und lernten auch die Gefahren im Internet kennen.  Am Freitag gab es vor den Präsentationen noch ein gemeinsames Frühstück in der Klasse, anschließend sahen sich die Schüler und Schülerinnen noch eine Dokumentation zum Thema Internet an.

 

Die 4. Klassen besuchen die Landesberufsschule Graz am 13.02.2019



Was ist ein Eichhörnchenhaarpinsel? Für VergolderInnen vollkommen logisch! Was genau ist der Unterschied zwischen „malen“ und „anstreichen“? Ein Lernender dieser Berufsgruppe kann dies problemlos beantworten. Eine Moorpackung ist wozu genau gut? MasseurInnen stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Diese Fragen und viele mehr konnten den Kindern der 4. Klasse bei ihrem Ausflug in die Berufsschule Graz beantwortet werden. Am 13.02. präsentierten die Direktoren und Direktorinnen der Grazer Berufsschule 1, Berufsschule 2 und Berufsschule 3 ihre jeweiligen Einrichtungen. Eine Vielzahl an Lehrberufen ist hier beheimatet. Es wird gelernt, geübt und praktisch gearbeitet. Von LabortechnikerIn, BodenlegerIn, KosmetikerIn, Medienfachmann/frau über BuchbinderIn, KarosseriebautechnikerIn bis hin zu VergolderIn, GoldschmiedIn, LackiererIn – überall wird etwas gelernt!

In einem sehr straffen aber sehr gut organisierten Programm bekamen die 4. Klassen der NMS 1 Leibnitz an diesem Vormittag einen realistischen Eindruck davon, was sie bei der Entscheidung für einen Lehrberuf in der Berufsschule erwartet.

 

 

Workshop vom Verein BEN „get a job – Deine Chancen im Tourismus“



Am 12. und am 14. Februar 2019 hatten jeweils 24 interessierte SchülerInnen der 3. und 4. Klassen die Chance an einem Workshop teilzunehmen, der sich mit Berufen im Bereich Tourismus beschäftigte.

Die kompetente Workshop-Leiterin, Fr. Orlandini, führte den Jugendlichen in drei sehr informativen Stunden vor Augen, welche Chancen und Möglichkeiten Lehrlinge in dieser breiten Berufssparte haben und was ein Beruf im Tourismusgewerbe mit sich bringt. Besonderes Interesse bestand an beiden Tagen an den Experteninterviews. Es wurden unterschiedliche Experten aus dem Berufsfeld eingeladen, um die zahlreichen Fragen der SchülerInnen zu beantworten. Mit dabei war unter anderem der Besitzer des „Ranninger am Grottenhof“, Thomas Ranninger.

Der Workshop kam aufgrund seiner Praxisorientierung und Interaktivität gut bei allen Teilnehmenden an. Vielen Dank!

Alpinskilauf in der NMS 1 Leibnitz



Einen traumhaften Schulskitag erlebten Wintersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen am 06.02.2019 auf der Weinebene. Bei ausgezeichneten Schneeverhältnissen und wolkenfreiem Himmel fanden unsere SkiläuferInnen in 4 Gruppen herrliche Wintersportbedingungen vor und konnten somit ihr Eigenkönnen im Alpinskilauf verbessern.

Nach der gemütlichen Mittagspause in der Skihütte konnten beim Nachmittagstraining einige TeilnehmerInnen für das Bezirksskirennen bestens vorbereitet wurden.

Die SkiläuferInnen der NMS 1 Leibnitz bedankten sich beim erfahrenen Skilehrerteam - den Sportlehrern Wojta, Hanschekowitsch, Zöhrer und Gschiel -  für dieses wunderbare Wintersporterlebnis und würden sich über eine Wiederholung im nächsten Schuljahr sehr freuen.

 

Pausenhofsanierung durch den Schulerhalter



Seit 29. Oktober 2018 wurde im Pausenhof der NMS 1 Leibnitz fleißig gegraben, gebohrt, gestemmt, Rohre und Pflastersteine verlegt. Der Grund: die vollkommene Umgestaltung und Sanierung durch den Schulerhalter, die Stadtgemeinde Leibnitz. Wir freuen uns jetzt über das Ergebnis!

Unsere SchülerInnen durften den neuen barrierefreien Pausenhof bereits genießen und sich an der frischen Luft wieder so richtig austoben. Hier sind nun die ersten Eindrücke von einem noch winterlich schneebedeckten Schulhof. Weitere Bilder folgen!

So ging es während der Umbauarbeiten zu: 

Balladenprojekt „Erlkönig“ von Johann Wolfgang von Goethe  



 

Auf den Spuren von Goethes „Erlkönig“ waren die SchülerInnen der 3c bei ihrem Balladenprojekt am Tag der offenen Tür unterwegs. In einem Portfolio gab es unterschiedliche Arbeitsaufträge und Arbeitsblätter, die es zu erledigen gab, z. B. Fragen zu beantworten, Textanalysen durchzuführen, Rätsel zu lösen, eine Parodie zu verfassen und über das Leben von Johann Wolfgang von Goethe mit Hilfe von Büchern oder dem Internet zu recherchieren. Ein weiterer Arbeitsauftrag um sich intensiv mit der Ballade zu beschäftigen, ergab sich aus dem Auftrag an die Schüler, eine Szene aus der Ballade des Erlkönigs in einer Art „Buchschachtel“ darzustellen.

Tag der offenen Tür



Tag der offenen Tür

 

Wer weiß, wie Schutzengel aussehen? Was ist Elefantenschaum? Wie stellt man Badekugeln und Salben her? Wer das wissen wollte, bekam darauf in der NMS1 am Tag der offenen Tür eine Antwort. Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Volksschulen hatten dabei Gelegenheit, die Schule kennenzulernen und aktiv bei den angebotenen Stationen teilzunehmen.

 

Sie druckten ihre eigenen Schutzengeltaschen, stellten unter Anleitung in der Schulküche Badekugeln und Salben her und wurden gleichzeitig von der Schulband cre8, die im angrenzenden Musikraum ihr Können darbot, musikalisch unterhalten.

Mit großer Spannung erwarteten die kleinen Besucher und ihre Eltern die Vorführung im Audimax – hier zeigte die Physik- und Chemeilehrerin Frau Kolossa die Entstehung des Elefantenschaums. Im kleinen Physikraum konnten sie dann selbst unter fachkundiger Anleitung der anwesenden Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse experimentieren.

 

Der kreative und sportliche Bereich wurde beim experimentellen Malen und bei den Stationen im Turnsaal vorgestellt. Die Volkschülerinnen und -schüler nahmen mit Begeisterung daran teil.

Aber auch die Sprache kam nicht zu kurz – Spanisch, Englisch und Deutsch waren in Form von Workshops vertreten. In spielerischer Form wurden Lerninhalte in den Fremdsprachen vorgestellt und ausprobiert. Balladen wurden von den Schülerinnen und Schülern der 3c Klasse in unterschiedlichsten Formen aufbereitet und in der 2a Klasse hatten man die Möglichkeit, mit Materialien des Lesekoffers zu arbeiten.

 

In gemütlicher Atmosphäre kam es bei Kuchen und Kaffee zu einem Informationsaustausch zwischen Eltern und Lehrern.

Der Tag der offenen Tür war für alle ein voller Erfolg.

 

ACHTER VOLKSSCHULCUP 2019



Am 15. Jänner  2018 fand in der Sporthalle in Leibnitz das 8. Fußball-Bezirksturnier für Volksschulen statt.

Organisiert wird dieses bereits zur Tradition gewordene Turnier, von den Lehrern der NMS 1 Leibnitz.

8 Mannschaften nahmen heuer am Turnier teil.

Auf den Rängen sorgten die vielen mitgereisten Eltern, Kinder und Lehrer für ein volles Haus und tolle Stimmung.

Bald stellte sich heraus, dass die VS Linden, VS Tillmitsch, VS Straß und VS Wagna zu den Mitfavoriten gehörten. Den 3.Platz sicherte sich die VS Wagna, die sich 2:0 gegen das Überraschungsteam Straß durchsetzte.

Bei einem sehr spannenden Finale zwischen der VS Linden und VS Tillmitsch ging es sehr knapp her.

Am Ende holte sich sie VS Linden den Titel.

 

Endergebnis 2019

  1. VS Linden
  2. VS Tillmitsch
  3. VS Wagna
  4. VS Straß
  5. VS Gralla
  6. VS Großklein
  7. VS Lebring
  8. VS Heiligenkreuz

Bester Spieler: Maximilian Vanic` (VS Tillmitsch)

Bester Tormann: Luca Gudenus (VS Linden)

Torschützenkönig: Konstantin Lahousen (VS Linden)

BO-Workshop mit regionalen Unternehmen und der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Dienstag, 15.01.2019



Welche Rolle spielen unsere Umgangsformen, unsere Körpersprache und unser Styling bei Unternehmenskontakten? Wie gestalte ich ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch? Worauf kommt es hier an und was wird von Jugendlichen hier erwartet und vorausgesetzt? Diese wichtigen Fragen haben die SchülerInnen der 4. Klassen mit erfahrenen Expertinnen der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft mit vielen praktischen Tipps interaktiv (Begrüßung, Händeschütteln, Blickkontakt, Fragen beantworten), abwechslungsreich und mit viel Spaß erarbeitet.

Darüber hinaus präsentierten VertreterInnen regionaler Betriebe (Fa. Gady, Fa. Hervis, Hereschwerke), welche Ausbildungsmöglichkeiten ihre Unternehmen bieten und worauf sie bei der Aufnahme von Lehrlingen besonders achten (z.B. bei der schriftlichen Bewerbung, beim Telefonkontakt und beim persönlichen Vorstellungsgespräch) und wie die Aufnahme tatsächlich erfolgt. Die SchülerInnen erhielten so aus erster Hand einen spannenden Einblick, wie die Auswahl der Lehrlinge und die Lehrausbildung in diesen Firmen abläuft.

 

NMS 1 LEIBNITZ GEWINNT 28. RAIKA-HALLENFUSSBALL-CUP



Neun Neue Mittelschulen nahmen am 12.12.2018 am 28. Raiffeisen-Hallenfußball-Cup in der Sporthalle in Leibnitz teil. Das Turnier wurde auch heuer wieder von den Raiffeisenbanken des Bezirkes Leibnitz gesponsert.

 

Nach spannenden und sehr fair geführten Gruppen- und Finalspielen, die wieder als FUTSAL-Turnier ohne Banden ausgetragen wurden, siegten im Endspiel die Schüler der NMS 1 LEIBNITZ  gegen die Schulmannschaft der NMS ARNFELS nach einem  technisch hervorragenden Spiel mit 4:2.

Die Begeisterung der erfolgreichen Leibnitzer Jungkicker und ihrer Betreuern Stefan Zöhrer und Toni Gschiel war besonders groß, da sie mit diesem Sieg den Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen konnten.

Torschützenkönig wurde Sandro Habisch mit 12 Treffern (NMS 1 Arnfels), zum besten Tormann wurde Sedin Aganovic (NMS 1 Leibnitz) gewählt.

 

Den 3. Rang erreichten die Schulfußballer der NMMS Großklein vor der NMS Heiligenkreuz.

Die weiteren Plätze belegten die NMS Lebring, NMS 2 Leibnitz, NMS Strass, NMS Wildon und NMS St. Georgen.

 

FOTO: Die erfolgreichen Jungfußballer der  NMS 1 Leibnitz mit dem Betreuerteam der Siegermannschaft Toni Gschiel und Stefan Zöhrer, das zweitplatzierte Schulteam aus Arnfels mit Betreuer Franz Stelzl, Turnierorganisator Werner Scheucher  und Schulsportreferent Dir. Hans Kießner.

Ausstellungsbesuch im alten Kino



Im Rahmen des BE- und BG-Unterrichts besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4b und 4c Klasse am 27.11. und 4.12.2018 die Ausstellung „Sammlung zeitgenössischer Kunst der Stadt Leibnitz“ aus den Beständen der Galerie Marenzi im alten Kino. Unter der Leitung von Herrn Klaus-Dieter Hartl konnten sie die zahlreichen Kunstwerke bestaunen.

Bezirksmeisterschaft Schülerliga FUTSAL – Hallencup 2018



Bei diesem, ohne Banden und mit einem speziellen Ball gespielten Turnier, kam es besonders auf die technischen und taktischen Fertigkeiten an.

Am Ende erwies sich dann das BG/BRG Leibnitz als stärkstes Team und wurde Bezirkssieger des Hallencups 2018. Den zweiten Platz sicherten sich die Burschen aus Straß.

Die beiden ersten Mannschaften spielen am 29. Jänner das Regionalturnier in der Koralmhalle in Deutschlandsberg.

Unser Team belegte den 9. Platz. Leider entschied ein Tor den Einzug unter die besten sechs Mannschaften.

Beste Tormann/frau: Katharina Dampfhofer (Wolfsberg)

Bester Spieler: Käfer Niklas (BG Leibnitz)

Torschützenkönig: Schiechl Fabian (BG Leibnitz)

 

1.           

SCHAFFER Mathias

2b

21.9. 2006

AC Linden

2.         

CIRPACI Marcus

1c

2. 11. 2007

SV Wildon

3.        

BARTOLITS Alexander

2a

14. 6. 2006

SV Lebring

4.         

KOLLER Lukas

2a

19. 3. 2007

AC Linden

5.         

MAKSIMOVIC Stefan

3a

4. 7. 2006

Flavia

6.        

WEINGERL Marcel

3a

26.6. 2006

 

7.         

WALLNER Tim

1b

30. 5. 2008

Flavia

8.        

SORKO Siegfried

1b

13. 7. 2008

 

9.        

PAK Marcel

1b

11. 2. 2008

St. Veit/Gabersd.

10.      

SOMMER Jan

2b

26.4. 2007

 

11.         

WARDAK Saifullah

3c

1.1. 2006

 

12.      

LENHARD Bastian

2a

29.12.2006

 

 

Danke an unsere Turniersprechern: Gschwantner Moritz, Penz Markus, Wölger Christoph, Pust Oliver

Eröffnung des Adventwürfels am Leibnitzer Hauptplatz



 

Am 1.12.2018 fand am Leibnitzer Hauptplatz die feierliche Eröffnung des Lions-Adventwürfels statt. Täglich wird nun ein Fenster geöffnet und ein Bild, das von unseren Schülerinnen und Schülern liebevoll gestaltet wurde, wird sichtbar. Am Heiligen Abend können dann alle 24 Bilder unserer Kinder bewundert werden. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von unserer tollen Schulband „Cre8“. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt als Unterstützung Familien in Not zugute.

 

 

English Theatre “The little Prince”



Vienna’s English theatre school tours strike once again! On Monday the 19th of November 2018 the Vienna Theatre Group presented in Leibnitz’s culture centre the world – known literature piece of Antoine de Saint-Exupéry ‘‘The little Prince’’. The work was performed through clear adapted English language with easy modern vocabs and elements (colloquial and computer language-dancing moves) of nowadays life, which are familiar to the youngsters.

Our students enjoyed the show and participated lively in the evolution of the story.

A big selfie photo along with a bit of chitchat with the actors was the perfect closing of this nice event.

„Check your future“ – Bildungsmesse



Am 16. November 2018 fand in der Sporthalle die alljährliche Bildungsmesse für Jugendliche der 3. und 4. Klassen bzw. für SchülerInnen aus dem Polytechnikum statt. Langsam muss man sich schließlich Gedanken machen, wie es nach der NMS weitergeht und welche Schule man gegebenenfalls besuchen bzw. welche Lehre man absolvieren möchte. So präsentieren Schulen und Betriebe aus Graz oder der Umgebung, was sie zu bieten haben.

Besonderes Highlight für unsere SchülerInnen war heuer ein Fleischereibetrieb, wo man sogar selbst in die Haut eines Metzgers schlüpfen und Käsekrainer herstellen konnte. 

Abenteuer Physik 2b: Experimente im Unterricht



Auf Entdeckungsreise gehen dürfen die SchülerInnen der 2b Klasse regelmäßig im Rahmen des Physikunterrichts und lernen dabei sogar etwas Nützliches für ihr Leben. Ob nun Rückstoß, Magnetismus, Elektrizität oder andere physikalische Phänomene, alles darf selbst erforscht und experimentell überprüft werden.

 

Buchausstellung der Buchhandlung Hofbauer



Am 8.11.2018 wurde unsere Schule wieder einmal für einen Tag zu einer Zweigstelle der Leibnitzer BUCHHANDLUNG HOFBAUER.  Eine vielfältige Auswahl aktueller Kinder- und Jugendbücher wurde in der Pausenhalle ausgestellt. Wir bedanken uns recht herzlich dafür.

Alle unsere SchülerInnen hatten ausgiebig Zeit, die präsentierten Bücher anzuschauen und in ihnen zu schmökern.  Die für die Schulbibliothek gewünschten Bücher wurden natürlich im Anschluss an die Ausstellung angekauft und stehen in unserer Bücherei zur Ausleihe bereit.

1 2 3 4
5 6 7 8

Buchausstellung der Buchhandlung Hofbauer



Am 8.11.2018 wurde unsere Schule wieder einmal für einen Tag zu einer Zweigstelle der Leibnitzer BUCHHANDLUNG HOFBAUER.  Eine vielfältige Auswahl aktueller Kinder- und Jugendbücher wurde in der Pausenhalle ausgestellt. Wir bedanken uns recht herzlich dafür.

Alle unsere SchülerInnen hatten ausgiebig Zeit, die präsentierten Bücher anzuschauen und in ihnen zu schmökern.  Die für die Schulbibliothek gewünschten Bücher wurden natürlich im Anschluss an die Ausstellung angekauft und stehen in unserer Bücherei zur Ausleihe bereit.

 

1 2 3 4
5 6 7 8

Betriebsbesichtigung Fa. Posch GmbH



Auf spezielle Einladung der Kleinen Zeitung hatten interessierte Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen am Mittwoch, dem 7. November, die Möglichkeit, die Fa. Posch in Kaindorf zu besuchen. Die Fa. Posch ist ein regionaler Vorzeigebetrieb und internationaler Marktführer in der Erzeugung von Holzschneidemaschinen. Der Betrieb bekennt sich auch zur Lehrlingsausbildung und beschäftigt derzeit 14 Lehrlinge.

Nach einem interessanten Vortrag zur Firmengeschichte und zu den Ausbildungsmöglichkeiten wurden wir von zwei erfahrenen Mitarbeitern durch den gesamten Produktionsbereich und das Lager geführt und so konnten wir den gesamten Produktionsprozess bis zur Verpackung der fertigen Produkte mitverfolgen. Besonders interessant und beeindruckend waren die moderne Produktion und Lagerwirtschaft mit neuesten High-Tech-Maschinen.

Im Anschluss an die Betriebsführung erhielten die SchülerInnen noch eine gesunde Jause und ein Geschenk.

Vielen Dank an die Unternehmensleitung und die Kleine Zeitung, die unseren SchülerInnen diesen Einblick ermöglicht haben, wie Arbeitsplätze in einem topmodernen Produktionsunternehmen aktuell gestaltet sind und welche Anforderungen an Jugendliche gestellt werden, die sich für einen Lehrplatz in so einem Unternehmen interessieren.

Workshop "Boys just do it!"



Seit Jahren wird zurecht versucht, Mädchen mit speziellen Workshops Lust auf technische und naturwissenschaftliche Berufe zu machen. Dass es auch für Burschen sinnvoll sein kann, sich nicht nur auf die üblichen ‚Männerberufe‘ zu konzentrieren, weil sie in für sie nichttraditionellen Bereichen ebenfalls gute Chancen haben, war in diesem Workshop des BIZ Leibnitz am 6.11. das Thema.

Vier Männer, die in Bereichen beruflich erfolgreich sind, die bisher noch immer hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden (ein Frisör, ein Altenpfleger, ein Behindertenbetreuer und ein Koch), präsentierten 20 interessierten Schülern unserer 4. Klassen sehr kurzweilig und beeindruckend ihre Berufe und ihren Arbeitsalltag und konnten den Schülern glaubhaft die Chancen vermitteln, die Burschen mit einer nichttraditionellen Berufswahl aktuell haben.

 

1

40 Jahresfeier der HS/NMS 1 Leibnitz



„Echt Steirisch-Bayrisch“ - unter diesem Motto stand die Jubiläumsfeier der NMS1 Leibnitz. Frau Dir.in  Doris Gsellmann durfte unter anderem Frau Landtagsabgeordnete Mag. Bernadette Kerschler, Bürgermeister Helmut Leitenberger, Direktoren und Direktorinnen der angrenzenden Schulen sowie ehemalige Lehrerkollegen begrüßen.

Die Schüler und Schülerinnen lieferten an diesem Abend eine überzeugende Darbietung ihrer vielfältigen Talente. So wurde getanzt, gesungen, es gab ein Stärken-Portfolio sowie die darstellerische Umsetzung eines Buches. Aber auch auf die Veränderung der Sprache - alte Ausdrücke wurden in die Jugendsprache übersetzt - wurde Bezug genommen. Das der Umgang mit neuen Medien den Schülern und Schülerinnen nicht fremd ist, stellte ein Film unter Beweis. Die Diversität in der Schule wurde schon zu Beginn mit den Flaggeneinmarsch und der Begrüßung in allen an der Schule gesprochenen Sprachen verdeutlicht.

Das Oktoberfest, das heuer zum zweiten Mal stattfand, war wieder ein großer Erfolg und zeigte auf, dass Schule auch Spaß machen kann, Talente gefördert werden und das Zusammenspiel Schule – Eltern – Kinder an der NMS1 hervorragend funktioniert.

         

"über Leben" - Du brauchst die Natur



Am 16.Oktober 2018 fand für alle SchülerInnen der NMS 1 im Kulturzentrum Leibnitz eine Multivisionsshow zum Thema „über Leben“ statt, entwickelt von Global 2000 und PädagogInnen.

Es ging um die Fragen: Was ist Natur? Wie funktioniert Natur? Wozu brauche ich Natur?

Im einleitenden Film wurde die Situation zum Zustand der Natur und Umwelt in Österreich dargestellt. Anschließend folgte ein moderierter Liveteil mit Diskussion.

 

Ziel der Veranstaltung war es, zu erkennen, wie sehr wir eine intakte Natur brauchen und dass alle Handlungen des Menschen sich unmittelbar auf Natur und Umwelt auswirken.

Die gute Nachricht in der Multivision: Jeder Mensch kann das Seine zur Erhaltung bzw. Verbesserung natürlicher Lebensräume beitragen.

 

Als Dankeschön für die Teilnahme unserer Schule an dieser Veranstaltung gab es noch einen Gutschein für Sträucher. Geplant ist daher für das nächste Schuljahr das Anlegen einer „ Naschecke“ mit Beerensträuchern.

1 2 3 5

BEZIRKSMEISTERSCHAFT CROSSLAUF – STAFFEL 2018



Herrliche Bedingungen, Sonneschein und bestes Herbstwetter, warteten auf unsere Athleten in Heiligenkreuz beim „Lipizzanerfranzl“. Perfektes Laufwetter für unser 16 Mädchen und Burschen.

Die Strecke präsentierte sich in bestem Zustand.

6 Läufer (3 Mädchen und 3 Burschen) in einem Team versuchten so schnell wie möglich die jeweils ca. 800 m lange Querfeldeinbahn zu bewältigen. Vorbei am Teich ging es hinauf in das Waldstück und von dort hinunter in die Zielgerade.

Unsere Schule war  durch jeweils ein Team in der Altersklasse C(05/06) und

D (07/08) vertreten. Unsere „Kleinsten“ belegten den sehr guten 5. Platz und unsere „Größeren“ wurden in einem sehr starken Teilnehmerfeld Sechster.

 

GRATULATION allen Läuferinnen und Läufern!!

 

Altersklasse C (2005/2006)

 

 

 

Mannschaft 1

w

1

STERF Janine

m

2

AGANOVIC Sedin

w

3

SACKL Alina

m

4

WARDAK Saifullah

w

5

POJE Eleen

m

6

BERCHTOLD Angelo

Altersklasse D (2007/2008)

 

 

 

Mannschaft 1

w

1

WÜRZLER Pia

m

2

PAK Marcel

w

3

GLASGOW Emily

m

4

SORKO Siegfried

w

5

GLASGOW Helen

m

6

WALLNER Tim

 

 

1 2 3 4

Unterstützung durch die Landesregierung für die GTS



Landesregierung unterstützt unsere GTS

 

Zeitungsartikel

A visit to Maribor, Slovenia



Since last year, our school is a member of a school partnership group, along with 3 Slovenian schools (Toneta Čufarja Maribor, Sladki Vrh and Janka Glazerja Ruše).

The purpose of this cooperation is to exchange cultural and educational features through different kinds of projects among the Austrian and Slovenian pupils.

 

On Wednesday the 3rd of October 2018, two sport classes of our school along with their Sports teachers Aikaterini Chalkia, Joachim Hanschekowitsch  and Anton Gschiel visited the city of Maribor. Our host school this time was Osnovna šola Toneta Čufarja. Its students with their supervisor teachers David Cuder and Rosanda Cuder gave their best to amuse us and make us feel welcome in their city and school district.

 

The day began with a stroll around the old city where the Slovenian students informed us about the most important sightseeings and monuments of Maribor. Then we were happy to get spoiled by having lunch in their school canteen and enjoying local dishes, fruits and sweets. A welcome speech and a school tour from the principal Špela Drstvenšek followed up and the day ended up with sport activities (Basketball, Volleyball, Football and Yoga).

 

The teachers and students from all four schools were delighted and one is sure….we are looking forward to our next meeting!!!

 

MMag Aikaterini Chalkia

2 1 3 9    
5 6 7 8 10    

 

Bewerbungstrainings im AMS Leibnitz



Am 4. und am 18.Oktober 2018 fanden in den Räumlichkeiten des BIZ Leibnitz für die Schüler und SchülerInnen der 4. Klassen zwei Bewerbungstrainings statt.

Nach einer freundlichen Begrüßung und Erstinformation durch Hrn. Kleindienst vom AMS Leibnitz erarbeiteten die Schüler und Schülerinnen in zwei Gruppen die wichtigsten Punkte, um im Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen einen möglichst guten ersten Eindruck zu machen und die schwierige Situation eines Vorstellungsgesprächs gut zu meistern.

Angeleitet und betreut wurden sie dabei von zwei erfahrenen Trainerinnen, die ihnen aus ihrer langjährigen Praxis wertvolle Tipps und wichtige Hinweise zum persönlichen Auftreten und äußeren Erscheinungsbild geben konnten, insbesondere aber auch, welche Fehler hier unbedingt vermieden werden sollten.

Vor allem durch die Möglichkeit, in einem Rollenspiel unter professioneller Anleitung ein Vorstellungsgespräch einmal konkret auszuprobieren, konnten die Schülerinnen und Schüler wichtige erste Erfahrungen sammeln.

 

12 2 3
4 5 6

SA-U15-LM-1.Runde-Feldfußball



In der 1. Runde der Feld-Fußball-Landesmeisterschaft schaffte unsere FB-Schulauswahl mit zwei Siegen gegen die NMS 2 Leibnitz und die NMS Gleinstätten hinter dem BG/BRG Leibnitz den 2. Gruppenrang und damit den Aufstieg in die nächste Runde im Frühjahr 2019.

‚Get protected‘ LehrerInnenfortbildung



Am 26.09.2018 fand eine Fortbildung für die Sicherheit im Turnunterricht statt. Unser gesamtes SportlehrerInnenteam nahm begeistert daran teil und konnte innovative Tipps für die Vermeidung von Turnverletzungen mitnehmen. Ein herzlicher Dank ergeht an die sehr kompetenten und engagierten ‚Get protected‘-Trainer Thomas und Simon. 

team 1

Wer bist Du?



Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der 1c Klasse am ersten Schultag sehr häufig. Ihre Beantwortung stand auch im Mittelpunkt der ersten Projektwoche in der neuen Schule. Wer bist du? Woher kommst du? Was haben wir gemeinsam?

Durch Spiele, Gespräche, Interviews und Gruppenarbeiten entwickelte sich in dieser Woche schon ein Gemeinschaftsgefühl, auf das im Laufe des Schuljahres weiter aufgebaut werden kann. Die Kennenlernspiele ermöglichten den Schülerinnen und Schülern, Vertrauen aufzubauen, neue Freunde zu gewinnen und so mit einem positiven Gefühl das neue Schuljahr zu beginnen.

Spaß und Freude herrschte in dieser Woche vor. Und zum Schluss dieser Woche fasste ein Schüler den Inhalt des Projektes so zusammen: „Am besten hat mir gefallen, dass wir nun alle ein roter Knopf sind!“ Besser kann man es nicht ausdrücken.

 

1c 1c 1c
1c 1c

1c

Mafalda: Technik-Workshop im BIZ



Die Mädchen der 3. und 4. Klassen haben im Rahmen zweier Technikworkshops am 21. September und 19. Oktober 2018 das BIZ (BerufsInfoZentrum des AMS Leibnitz) kennengelernt.

Durchgeführt wurden die Workshops in Kooperation mit dem Verein Mafalda von zwei technisch versierten Trainerinnen. Mit dieser Veranstaltung soll das Interesse für handwerkliche und technische Berufe bei Mädchen geweckt werden.

 

1

2

3

 

4

5

6

 

 

 

Berufspraktische Tage 2018/2019



Vom 17. bis 21. September fanden diesmal die berufspraktischen Tage für die 4. Klassen unserer Schule statt, an denen die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal „echte“ Arbeitsluft schnuppern konnten. Vier Tage verbrachten sie in ein einer Firma oder einer Organisation, die sie sich selbst ausgesucht hatten. Der letzte Tag wurde dazu genutzt, das Erlebte gemeinsam in der Schule zu besprechen und noch einmal Revue passieren zu lassen.

Das berufliche Spektrum, in dem unserer SchülerInnen heuer „schnupperten“, war auch dieses Jahr wieder sehr breit gefächert und reichte von Kfz-Technik über Informatik bis hin zur Kindergartenpädagogik. Die Rückmeldungen der SchülerInnen und der Betriebe waren überwiegend sehr positiv.

An dieser Stelle sei allen Firmen für die gute Zusammenarbeit, die Bereitstellung von Praktikums- und Erprobungsplätzen und die hervorragende Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler gedankt.

1 2 3 4 5
7 6 8 9 10

Neuausstattung der GTS



Neuausstattung für die GTS

 

Mit Unterstützung des Landes Steiermark konnte die GTS komplett neu ausgestattet und auch vergrößert werden. Nicht nur die Mädchen und Burschen, die die GTS besuchen, sondern auch die Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen sind von der neuen Ausstattung begeistert. Außerdem gibt es nun mehr Platz für die Kinder und laut einem Schüler „ist jetzt alles schöner und vor allem bequemer“. „Ich kann jetzt viel besser arbeiten und mich konzentrieren.“

 

Plakat GTSGTSGTSGTS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderGTSKinder

GTS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankauf von neuen Sportleibchen



Nach dem Raika-Cup-Sieg im letzten Schuljahr bekamen wir von der Direktion und unserem Schulsponsor die Zustimmung zum Ankauf von 30 Schulsportleibchen mit NMS 1 und Raika-Aufdruck, die bei Schulsportwettkämpfen verwendet werden können.

Schulmannschaft Schulmannschaft mit neuen Shirts